PANCH Preis 2005: Wilbert Junior Gill
panchpreis-JuniorGil.jpgGill, Wilbert Junior (1963). Aus Barbados, aufgewachsen in London. In der Schweiz seit 1991. Solist, Komponist, Arrangeur, Musiklehrer, Steelbandlehrer. Hat 1996 als erster eine Band mit SpielerInnen aus der ganzen Schweiz zusammengestellt ("Swiss National Steel Orchester"). Gründer des "Music Center Affoltern" (MCA) mit Schwerpunkt Jugendförderung. PANCH-Preisträger 2005.
www.music-center-affoltern.ch


Am Steelbandfestival von Männedorf verlieh PANCH zum ersten Mal einen Preis für besondere Verdienste auf dem Gebiet der Steelbandmusik. Die Wahl fiel auf eine Person, die in vielerlei Hinsicht besonderes geleistet hat. Jemand, der sich als Musiker einen Namen gemacht hat, als Organistor und – was wir besonders hoch schätzen – als Förderer der musikalischen Erziehung von Kindern, auf Wilbert Junior Gill.
Junior, ist Engländer, geboren in London. Seine Familie stammt aus Barbados. Schon als Vierjähriger tanzte er auf dem Stubentisch und imitierte Sammy Davies Jr. Bald lernte er Klavier, Xylophon, Marimba, Bongos und dann auch Steelpan spielen. Als er etwas älter wurde, hat ihn sein Freund Tamla Batra ermuntert, sich auch das theoretische Grundwissen der Musik anzueignen. Später studierte Wilbert Musik und Mathematik am Politechnikum in Middlesex.

Ein paar Highlights aus seinem Werdegang:

  • 1978, als Fünfzehnjähriger, erschien er mit seiner Steelband in einer Fernsehshow der BBC.
  • 1979 nahm er zum ersten Mal am Notting Hill Carnaval teil und zwar mit der Steelband "London All Stars".
  • Anschliessend war er Captain und Arrangeur des berühmten Londoner "Glissando Steel Orchestras".
  • 1991 kam Junior in die Schweiz.
  • 1994 Belegte er in Trinidad am "Pan is Beautiful Classic Music Festival" den 10. Rang als Solist.
  • 1995 Gründete Junior das "Swiss National Steel Orchestra", die erste grosse Schweizer Steelband, mit der er später im Schweizer Fernsehen erschien und in Trinidad am "Pan is Beautiful Steelband Festival" teilnahm.
  • 1997 gründete er die "Wilbert Gill Steelpan School".
  • 1999 war er einer der drei Hauptlehrer der "Master Class für Jazz und Improvisation" an den "Langnauer Jazz Nights". Ins gleiche Jahr fiel die Produktion einer CD mit Monty Alexander und seinem Bruder Larry.
  • 2000 nahm er mit der Kinderband "Kool Kats" am "Youth Steeelband Festival" in Barbados teil.
  • 2001 gründete Junior das "Music Centre Adffoltern", eine Schule, die sich speziell mit der musikalischen Ausbildung von Kindern und Jugentlichen befasst.
  • Seit 2001 ist er mit dem Schlagzeuger Billy Cobham und seiner Gruppe "Culture Mix" unterwegs. Junior komponierte die Titelmusik der CD "Culture Mix". Er bereiste in vielen Tourneen ganz Europa und Amerika, war in Dubai und kam soeben zurück von Moskau und Sibirien. Im Herbst stehen Australien, die Antillen und New York auf dem Programm.


Dass Junior auf vielen berühmten Bühnen auftrat, in der Schweiz zBsp. am Jazzfestival in Montreux und mit weltberühmten Musikern zusammen spielte, von Phil Collins über Santana, George Duke bis zu Airto Moreiro und vielen, vielen anderen sei der Vollständigkeit halber hier auch erwähnt. Ebenfalls, dass er seit neuestem Schwyzerörgeli spielt.
Es wäre dies nicht alles möglich gewesen ohne einen ruhenden und organisierenden Pol im Hintergrund: Margrit Fischer. Seit 15 Jahren sind sie Partner in jeder Beziehung. Ohne Margrit stünde Wilbert Junior Gill heute nicht da, wo er jetzt steht.

Pit Zünd